Zum Hauptinhalt springen

Sein Ziel ist der Mars

Unternehmer und Milliardär Elon Musk hat mit seiner Firma Space X Grosses vor. Nun wurden die Raumfahrzeuge des Unternehmens von der Nasa als Spaceshuttle-Ersatz auserkoren.

Eine Privatfirma im Einsatz für die US-Raumfahrtbehörde Nasa: Eine Falcon-9-Rakete der Firma Space X startet von Vandenberg Air Force Station.
Eine Privatfirma im Einsatz für die US-Raumfahrtbehörde Nasa: Eine Falcon-9-Rakete der Firma Space X startet von Vandenberg Air Force Station.
Gene Blevins, Reuters
Er ist die treibende Kraft hinter Space X: Tesla-Chef Elon Musk hat die Raumfahrtfirma gegründet und anfänglich finanziert.
Er ist die treibende Kraft hinter Space X: Tesla-Chef Elon Musk hat die Raumfahrtfirma gegründet und anfänglich finanziert.
Danny Moloshok, Reuters
Auf dem Weg zum Start: Die Falcon 9 wird für den Abflug in Cape Canaveral vorbereitet.
Auf dem Weg zum Start: Die Falcon 9 wird für den Abflug in Cape Canaveral vorbereitet.
Michael Brown, Reuters
1 / 8

«Es wäre ein guter Ort, um sich zur Ruhe zu setzen.» Unternehmer und Milliardär Elon Musk meint damit nicht etwa eine Karibikinsel, sondern den Planeten Mars. Die Visionen des Südafrikaners, der hinter dem Erfolg des Bezahldiensts Paypal und des Elektroautoherstellers Tesla steht, mögen für viele wie Science-Fiction klingen. Er meint es ernst: «Es ist wichtig, dass die Menschheit auf mehreren Planeten zu Hause ist.» Es gehe darum, eine raumfahrende Zivilisation zu schaffen. «Wenn die Menschheit für immer an die Erde gebunden bleibt, wird sie irgendwann aussterben.» Deshalb habe er das Raumfahrtunternehmen Space X gegründet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.