Zum Hauptinhalt springen

Sie gamen den ganzen Tag – und erhalten einen Lohn dafür

Fünf Profi-Gamer trainieren «League of Legends» – und meditieren. Bezahlt werden sie von Postfinance. Was ist der Zweck dieses Projekts?

Die Postfinance stellt ihnen einen Raum zur Verfügung: Mitglieder des ersten vollprofessionellen Schweizer E-Sports-Teams. Foto: Raphael Moser
Die Postfinance stellt ihnen einen Raum zur Verfügung: Mitglieder des ersten vollprofessionellen Schweizer E-Sports-Teams. Foto: Raphael Moser

Manchmal drücken sich Neugierige die Nase platt an der Glasfront im Berner Postparc. Sie wollen wissen, was sich auf den Sofas oder am grossen Tisch im loftartigen Raum abspielt. «Postfinance Helix» steht an der Eingangstür. Daneben prangt das Symbol einer Helix, einer sich doppelt windenden Spirale. Man fragt sich, ob Postfinance hier einen neuen Shop betreibt. Allerdings fehlt das klassische Post-Gelb. Der Firmenname schwimmt in einem grellen Grün, das zu flimmern scheint wie auf einem Computerbildschirm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.