Zum Hauptinhalt springen

«So etwas wie hier in Davos habe ich noch nie erlebt»

Peter Pedersen führt das neue Intercontinental in Davos, auch Goldenes Ei genannt. Im Interview spricht er über WEF-Superlative, die SVP-Initiative – und das John-Kerry-Gerücht von Davos.

Nahm erst im Dezember den Betrieb auf: Das Intercontinental - auch goldenes Ei genannt - am Rande von Davos.
Nahm erst im Dezember den Betrieb auf: Das Intercontinental - auch goldenes Ei genannt - am Rande von Davos.
Keystone
Wenn das Ei zur Burg wird: Auch das Intercontinental kommt am WEF nicht um die Stachelzäune und Sicherheitssysteme herum. (21. Januar 2014)
Wenn das Ei zur Burg wird: Auch das Intercontinental kommt am WEF nicht um die Stachelzäune und Sicherheitssysteme herum. (21. Januar 2014)
Keystone
Blick vom Bad in die Natur: Der Spa-Bereich des Intercontinental in Davos.
Blick vom Bad in die Natur: Der Spa-Bereich des Intercontinental in Davos.
Keystone
1 / 4

Herr Pedersen, statt dem Start des Intercontinental gab es zuerst mal eine Panne. Was geschah? Wir hatten kurz vor der Eröffnung einen Wasserschaden. Der Verschluss eines Feuerwehrschlauches platzte auf und während drei Stunden strömte Wasser aus. Das war im zweiten Stock, das Wasser drang bis in die Restaurants im Parterre runter. Das hat Nerven und einige Wochen Verspätung gekostet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.