Zum Hauptinhalt springen

So haben UBS-Händler den Libor manipuliert

Die Manipulationsversuche von UBS Japan erfolgten über zwei verschiedene Schienen – und sie «hatten bisweilen Erfolg».

Tausende Anfragen an Broker-Firmen: Wie das Libor-Netzwerk der UBS funktionierte.
Tausende Anfragen an Broker-Firmen: Wie das Libor-Netzwerk der UBS funktionierte.

Das Netzwerk, mit dessen Hilfe ehemalige Mitarbeiter der UBS – an vorderster Front der frühere Derivatehändler Tom Hayes – den Libor sowie andere globale Referenzzinssätze konspirativ zu beeinflussen versuchten, gewinnt zusehends an Kontur. Es umfasste einerseits laut übereinstimmenden Medienberichten die vier Banken J. P. Morgan Chase, Citigroup, Royal Bank of Scotland und die Deutsche Bank (TA von gestern), wenngleich keines dieser Geldinstitute in den in dieser Woche veröffentlichten Untersuchungsberichten britischer und amerikanischer Finanzaufseher namentlich genannt wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.