Zum Hauptinhalt springen

«So richtig gestritten haben wir nur als Kinder»

Nayla Hayek, Präsidentin des Swatch-Konzerns, sagt, wie sie mit ihrem Konzernchef und Bruder Nick zusammenarbeitet und was sie von ihrem verstorbenen Vater Nicolas gelernt hat.

«Die Swatch-Gruppe ist Teil der Familie»: Nayla Hayek.
«Die Swatch-Gruppe ist Teil der Familie»: Nayla Hayek.
Keystone

Am 28. Juni 2010 verstarb der Schweizer Uhrenpionier und Präsident der Swatch-Gruppe, Nicolas Hayek, 82-jährig. Zwei Tage nach seinem Tod überraschte der Swatch-Verwaltungsrat mit seiner Wahl der neuen Präsidentin: Tochter Nayla steuert seither den grössten Uhrenhersteller der Welt mit 19 Marken und einem Jahresumsatz von 6,4 Milliarden Franken. Die 60-jährige Nayla Hayek hat ihr Büro im obersten Stock des Swatch-Verwaltungsgebäudes in der Bieler Seevorstadt. Im Gang gleich gegenüber arbeitet ihr Bruder und Swatch-Konzernchef Nick Hayek.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.