Zum Hauptinhalt springen

Sommer im Winter – die Top-Destinationen der Schweizer

Der Franken ist stark, Ferien im Ausland sind günstig. Davon profitieren vor allem die Kunden. Wohin an die Wärme die Schweizer in diesem Winter ziehen, verraten die drei grössten Reiseveranstalter der Schweiz.

Schnee ade: Touristen am Patong Beach in Phuket, Südthailand.
Schnee ade: Touristen am Patong Beach in Phuket, Südthailand.
Keystone
Freudensprung: Ein junger Mann am Strand von Ostia bei Rom, Italien.
Freudensprung: Ein junger Mann am Strand von Ostia bei Rom, Italien.
Keystone
Weisser Sand statt weissen Schnees: Touristen beim Sonnenbaden bei Nassau auf den Bahamas.
Weisser Sand statt weissen Schnees: Touristen beim Sonnenbaden bei Nassau auf den Bahamas.
Keystone
1 / 4

Die kalte Saison hat Einzug gehalten, und viele Schweizer machen sich für Wintersportferien in und um die Schweiz bereit. Nicht wenige zieht es jedoch in wärmere Gefilde, damit sie eine Verschnaufpause im doch relativ langen Schweizer Winter einlegen können. Solche Auslandsreisen sind momentan – angesichts des starken Frankens – vergleichsweise günstig zu haben. So erstaunt es nicht, dass die Reiseveranstalter einen guten Start in die Wintersaison hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.