Zum Hauptinhalt springen

Sonntags gibts Enten

Calmy-Rey kanns nicht mit fünf Frauen im Bundesrat, milliardenschwere UBS-Kampagne, massiver Quoteneinbruch beim Schweizer Fernsehen, Todesspritze für putzige Jungbären: Zur Arbeitsweise der Presse am Tage des Herrn.

«Wahrheit ist ein unpräzises Wort»: Sonntagszeitungen.
«Wahrheit ist ein unpräzises Wort»: Sonntagszeitungen.
Keystone

Es ist Sonntag, der 22. August, als Lars Knuchel frühmorgens zum Bäcker geht, um Gipfeli zu holen. Auf dem Tresen liegen die neuen Zeitungen, darunter die Sonntagszeitung aus dem Zürcher Verlagshaus Tamedia. Als Knuchel, Informationschef des Schweizer Aussenministeriums, deren Hauptschlagzeile liest, stockt ihm der Atem: «Calmy-Rey: Fünf Frauen im Bundesrat sind ein Problem». Knuchel weiss: Einmal mehr wird bald die Hölle los sein. Einmal mehr ist der Sonntag im Eimer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.