Zum Hauptinhalt springen

Steuerfahnder durchsuchen deutsche Filialen der UBS

Neuer Ärger für die Schweizer Grossbank in Deutschland: Mehrere Filialen der UBS wurden in den vergangenen Tagen erneut durchsucht. Ziel soll aber nicht die Bank selber sein.

Das Verfahren läuft seit 2012: Filiale der UBS in Deutschland.
Das Verfahren läuft seit 2012: Filiale der UBS in Deutschland.
EPA/Martin Gerten

In Deutschland haben Ermittler in den letzten Tagen mehrere Filialen der Schweizer Grossbank UBS durchsucht. Dies berichtete das deutsche «Wall Street Journal». «Die Ermittlungen dienen der Auffindung von Geschäftsunterlagen, aus denen sich weitere Erkenntnisse und Nachweise über die Steuerhinterziehung der UBS-Kunden gewinnen lassen», zitiert das Wirtschaftsblatt einen Sprecher der Oberstaatsanwaltschaft Bochum.

Die UBS verweist in einem Statement darauf, dass das entsprechende Verfahren bereits seit 2012 laufe. «Das Verfahren richtet sich nicht gegen die UBS Deutschland», zitiert das «Wall Street Journal» eine Sprecherin der Bank. Im Statement schreibt die Bank, sie sei zuversichtlich, dass spätestens bis Ende 2014 alle Kunden aus Deutschland den Nachweis über ihre Steuerkonformität erbracht haben würden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch