Zum Hauptinhalt springen

«Super-GAU» bei Ricardo

Eine Computerpanne hat bei Ricardo dazu geführt, dass etliche Kunden Geld verloren haben. Produkte wurden deutlich unter Wert verkauft.

Spricht von einem «Super-GAU»: Ricardo.ch, hier der Empfang in Zug. (18. Oktober 2011)
Spricht von einem «Super-GAU»: Ricardo.ch, hier der Empfang in Zug. (18. Oktober 2011)
Keystone

Am Sonntagabend, dem 28. Oktober, ging bei Ricardo nichts mehr: Bei über einem Drittel der Angebote konnte niemand mehr mitbieten. Die Preise verharrten stundenlang auf einem tiefen Niveau. Hatte man das Pech, seine Auktion auf diesen Sonntag zu terminieren, so wurde das Produkt meist deutlich unter dem erhofften Wert verkauft – da die Aktion, trotz der fehlenden Möglichkeit, zu bieten, einfach zu Ende lief, wie Mediensprecherin Barbara Zimmermann Informationen des Konsumentenmagazins «Espresso» bestätigte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.