Zum Hauptinhalt springen

Swiss machts in Pfund und Euro – statt Franken

Die Flugpreise der Schweizer Airline werden in der Währung des Abflugorts angegeben. Ein Verstoss.

Umrechnen geht nicht: Der Wechsel zum Franken als Währung ist erst am Ende der Buchung möglich.
Umrechnen geht nicht: Der Wechsel zum Franken als Währung ist erst am Ende der Buchung möglich.
Website Swiss

Lange Zeit sträubte sich die Fluggesellschaft Swiss gegen die Einführung von günstigen Preismodellen bei Einfachflügen. «Die allerwenigsten Passagiere möchten nur von A nach B fliegen und dann in B bleiben», lautete die Begründung. Doch der Reisende heute verlangt nach grösstmöglicher Flexibilität; er hat das Bedürfnis, seine Reise frei kombinieren zu können. Da ist «One Way» ein wichtiger Bestandteil. Billigairlines wie Easyjet betreiben das Konzept seit Jahren. Wohl aus diesem Grund führte die Swiss im September 2013 ab Genf testweise doch ein neues Tarifsystem ein, das One-Way-Tickets zu deutlich günstigeren Preisen ermöglichte. Mittlerweile gilt das System für alle Flüge in Europa.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.