Zum Hauptinhalt springen

Swiss stellt Flüge nach Istanbul ein

Die Ereignisse in der Türkei haben Folgen. Die Schweizer Airline streicht Istanbul aus dem Streckennetz.

«Massive Verschlechterung der Sicherheitslage» in der Türkei: Swiss fliegt deshalb nicht mehr an den Bosporus.
«Massive Verschlechterung der Sicherheitslage» in der Türkei: Swiss fliegt deshalb nicht mehr an den Bosporus.
Christian Beutler, Keystone

Wenn Autoren in den letzten Jahren über Istanbul schrieben, überboten sie sich geradezu mit blumigen Ausschmückungen: Es sei ein «faszinierender Mix aus europäischem Lebensstil und orientalischem Charme», «es duftet nach gegrillten Maiskolben, Sesamkringeln und türkischem Honig». Die Stadt sei ein «Labyrinth aus Bars, Clubs, Geschäften, Märkten und Cafés».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.