Zum Hauptinhalt springen

Swisscom kündigt Stellenabbau an

Die Swisscom richtet sich stärker auf die Digitalisierung aus. Der Konzern schafft dazu drei neue Geschäftsbereiche. Die Restrukturierung führt im kommenden Jahr zu einem Jobabbau.

Swisscom-Chef Urs Schaeppi organisiert einzelne Geschäftsbereiche des Unternehmens um. Grund ist die zunehmende Digitalisierung im Alltag.
Swisscom-Chef Urs Schaeppi organisiert einzelne Geschäftsbereiche des Unternehmens um. Grund ist die zunehmende Digitalisierung im Alltag.
Keystone

Der Markt für Informations- und Telekommunikationstechnologie ist in der Schweiz hart umkämpft. Dies merkt auch der grösste heimische Telecomanbieter Swisscom. Als Reaktion passt die Firma auf den 1. Januar 2016 ihre Organisation konsequenter an die zunehmende Digitalisierung im Alltag an. «Wir wollen unsere Schlagkraft am Markt erhöhen und die kundennahen Bereiche stärken», fasste Swisscom-Chef Urs Schaeppi am Donnerstag die Massnahmen zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.