Sympany schluckt Krankenkasse Kolping

Nach einem katastrophalen Jahr 2015 zieht Kolping nun die Reissleine und überträgt alle Aktien nach Basel.

Sympany konnte im Gegensatz zu Kolping 2015 einen hohen Gewinn verzeichnen. (Archivbild)

Sympany konnte im Gegensatz zu Kolping 2015 einen hohen Gewinn verzeichnen. (Archivbild) Bild: Georgios Kefalas/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die 26'000 Versicherten der Kolping-Krankenkasse, davon 17'000 in der Grundversicherung KVG, werden weiterhin bei Kolping versichert sein. Sympany-Chef Ruedi Baumann sagte, dass seine Kasse über die Finanzkraft und das Wissen verfüge, um den Kolping-Versicherten sowie den 50 Mitarbeitenden von Kolping eine stabile Zukunft zu sichern.

Martin Leutenegger, CEO der Kolping, verweist auf die über 100-jährige Tradition beider Kassen und die sozialen Werte, die beiden Kassen teilten. Deshalb sei «der Entscheid für eine Aktienübertragung richtig». Vollzogen werden soll die Aktienübertragung an der Generalversammlung der Kolping-Aktionäre am 21. Juni 2016.

Diverse strategische Optionen geprüft

Im Jahr 2015 hatte Kolping einen Verlust von 7,4 Millionen Franken geschrieben. Dieser war zustande gekommen, weil Kolping Rückstellungen für unerledigte Schadensfälle aus dem Jahr 2014 zu tief berechnet hatte. Deshalb seien die Reserven der Kasse nun ungenügend. Das Gesamtprämienvolumen der Kolping beläuft sich auf 77,7 Millionen Franken.

Die schwierige finanzielle Situation habe sich bereits letzten Sommer abgezeichnet, heisst es in der Mitteilung. Zusammen mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) habe man Massnahmen eingeleitet und seither verschiedene strategische Optionen geprüft - so auch die Übertragung der Aktien.

Die Wahl sei auf Sympany gefallen, die mit 216'000 Privatkunden, davon 163'000 Grundversicherte, zu den zehn grössten Krankenversicherern der Schweiz zählt. Im Unternehmenskundengeschäft betreut Symany 6700 Firmen. 2015 hatte Sympany mit einem Gewinn von 37,2 Millionen Franken abgeschlossen. Das Gesamtprämeinevolumen belief sich auf 950 Millionen Franken.

Erstellt: 26.05.2016, 11:33 Uhr

Artikel zum Thema

Kolping Krankenkasse mit deutlich mehr Gewinn

Krankenkasse Die Kolping Krankenkasse hat 2011 ihren Gewinn von 1,96 Millionen Mehr...

Sympany trotz Kundenrückgang mit deutlich höherem Gewinn

Versicherungen Der Krankenversicherer Sympany hat seine finanzielle Lage im vergangenen Jahr weiter verbessern können. Mehr...

Sympany ernennt neues Geschäftsleitungsmitglied

Versicherungen Der Krankenversicherer Sympany hat Rolf Meyer zum neuen Leiter Leistungen und zum Geschäftsleitungsmitglied ernannt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Geldblog So spüren Anleger das schlechte Börsenjahr

Mamablog Es war einmal Schnee

Die Welt in Bildern

Haben sich an ihren Lebensraum angepasst: Vier ausgewachsene Antilopen und ein Junges laufen in der Wüste Rub Al-Khali in Saudiarabien über den trockenen Boden. (19. Dezember 2018)
(Bild: VALDRIN XHEMAJ) Mehr...