Zum Hauptinhalt springen

Tamedia steigert Gewinn um über 60 Prozent

Das Medienunternehmen Tamedia hat im vergangenen Geschäftsjahr deutlich mehr Gewinn eingefahren. Auch der Umsatz ist gestiegen. Grund: Umfangreiche Zukäufe.

Unter dem Strich verdiente Tamedia 178,8 Millionen Franken, 61,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Unter anderem hätte der Verkauf von insgesamt 21 Medien und Beteiligungen zum grösseren Gewinn beigetragen, teilt Tamedia mit. Insgesamt wurden damit Verkaufspreise von 103,0 Millionen Franken erzielt.

Davon beträfen 17,1 Millionen Franken das Geschäftsjahr 2011. Gemäss Communiqué beträgt der Buchgewinn 25,6 Millionen Franken, wovon 4,9 Millionen Franken für das Geschäftsjahr 2011 als erfolgswirksam verbucht wurden.

Umfangreiche Zukäufe

Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erreichte 168,8 Millionen Franken. Dies entspricht einem Plus von 48,9 Prozent, wie das Medienhaus weiter bekannt gab. Den Umsatz steigerte Tamedia um 48,3 Prozent auf 1,105 Milliarden Franken.

Grund für die guten Umsatzzahlen sind umfangreiche Zukäufe im vergangenen Geschäftsjahr. Wie Tamedia mitteilte, haben der Kauf von Edipresse Suisse und weitere Akquisitionen 348,4 Millionen Franken zum Umsatzanstieg beigetragen.

SDA/bru

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch