Zum Hauptinhalt springen

Teure Hepatitis-C-Medikamente werden günstiger

Der US-Hersteller Gilead senkt die Preise für Harvoni und Sovaldi in der Schweiz. Im Gegenzug wird die Abgabe der Pillen erweitert.

Die Sovaldi-Pille des US-Herstellers Gilead hilft gegen die Hepapatitis-C-Infektionserkrankung. Bild: AP/Gilead Sciences
Die Sovaldi-Pille des US-Herstellers Gilead hilft gegen die Hepapatitis-C-Infektionserkrankung. Bild: AP/Gilead Sciences

Mit Sovaldi und Harvoni hat der US-Hersteller Gilead zwei der potentesten Medikamente gegen die gefährliche Hepatitis-C-Infektionserkrankung auf den Markt gebracht. Die Preise sind allerdings exorbitant hoch. Die Standard­therapie von 12 Wochen mit Sovaldi kostet 57'625 Franken. Für Harvoni müssen 62'363 Franken hingeblättert werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.