Zum Hauptinhalt springen

Tod des Patrons rührt Mitarbeitende zu Tränen

Für die Belegschaft der Omega-Fabrik in Biel ist nach dem Tod von Nicolas G. Hayek klar: Einen solchen Chef wird es nicht mehr geben.

Wehen auf Halbmast: Fahnen im Innenhof der Omega SA in Biel.
Wehen auf Halbmast: Fahnen im Innenhof der Omega SA in Biel.
Jonathan Spirig

Vor den Toren der Uhrenfabrik Omega an der Jakob-Stämpfli-Strasse in Biel zeigen sich etliche Mitarbeiter sehr betroffen vom gestrigen, unerwarteten Tod ihres Patrons. Ein Arbeiter erzählt, wie sich Nicolas G. Hayek an einer der vergangenen Weihnachtsfeiern Zeit für ein ausführliches Gespräch mit ihm genommen habe. Der Mann bricht bei der Schilderung dieses Erlebnisses beinahe in Tränen aus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.