Zum Hauptinhalt springen

UBS geht wegen Facebook-Debakel juristisch gegen Nasdaq vor

Die Grossbank vermeldet fürs zweite Quartal einen Gewinn von 425 Millionen Franken – weit weniger als erwartet. Grund fürs schlechte Abschneiden ist unter anderem der verpatzte Facebook-Börsengang.

Gewinnerwartungen nicht erreicht: Logo der UBS am Zürcher Paradeplatz.
Gewinnerwartungen nicht erreicht: Logo der UBS am Zürcher Paradeplatz.
Keystone

Nach der Credit Suisse meldet heute auch die UBS ihre Zahlen fürs zweite Quartal. Die Grossbank erwirtschaftet einen Gewinn von 425 Millionen Franken und schneidet damit deutlich unter den Erwartungen ab. Im Vorfeld war mit einem Gewinn in der Grössenordnung von 1,1 Milliarden Franken gerechnet worden. Der Vorsteuergewinn der UBS beträgt 951 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.