Zum Hauptinhalt springen

UBS in Frankreich im Zwielicht

Nun brauen sich auch in Frankreich dunkle Wolken über der UBS zusammen: Ein neues Buch enthüllt illegale Praktiken der Grossbank. Sie soll Reichen systematisch bei der Steuerflucht geholfen haben.

Die Bank soll auch in Frankreich in dunkle Machenschaften verwickelt sein: Unwetter über dem Hauptsitz am Paradeplatz. (Archiv)
Die Bank soll auch in Frankreich in dunkle Machenschaften verwickelt sein: Unwetter über dem Hauptsitz am Paradeplatz. (Archiv)
Keystone

In Frankreich sorgt ein neues Buch für Schlagzeilen, das gut dokumentiert über die Beihilfe zur Steuerflucht berichtet. Im Fokus von «Ces 600 Milliards qui manquent à la France» («Jene 600 Milliarden, die Frankreich fehlen») stehen die französische Filiale der UBS sowie Kundenberater der Bank aus der Schweiz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.