Zum Hauptinhalt springen

UBS und CS mit deutlichen Gewinnen

An der Schweizer Börse haben die Aktien von Grossbanken am Montag gegen den Trend deutliche Kursaufschläge verbucht.

Im Aufwind: UBS, Credit Suisse.
Im Aufwind: UBS, Credit Suisse.
Keystone

Den guten Start vom Montag für CS und UBS schreiben Experten den positiven Resultaten beim bestandenen Stresstest am Freitag zu. Bereits die Märkte in den USA und in Asien hatten positiv auf die am Freitag publizierten Ergebnisse des europaweiten Stresstests reagiert. Bis 9.25 Uhr gewannen UBS um 1,6 Prozent auf 15.72 Franken. Credit Suisse legten um 1,5 Prozent auf 44.98 Fr. zu. Julius Bär steigen um 0,8 Prozent auf 36.35 Franken. Der Gesamtmarkt (SMI) notierte dagegen um 0,19 Prozent im Minus.

Die beiden Grossbanken hatten einen Stresstest der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma) bestanden. Die Finma testete die Widerstandsfähigkeit der Institute in Bezug auf eine globale Rezession, begleitet durch eine Verschlimmerung der finanziellen Verhältnisse europäischer Staaten.

Der Schweizer Stresstest war strenger als jener des Verbands europäischer Bankenaufsichtsbehörden (CEBS) bei 91 Banken in der EU. Kritiker sagten, dass der Stresstest der CEBS teilweise zu mild gewesen sei.

SDA/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch