Zum Hauptinhalt springen

Uhrenpräsident Pasche: «Wiedereintritt ist möglich»

Bei der Nomination des neuen Economiesuisse-Präsidenten geht es auch um den internen Zusammenhalt. Bereits im September könnte ein Entscheid fallen, ob der Uhrenverband zurückkehrt.

Wie gross muss der Schweizer Wertanteil sein, damit eine Uhr das Label «Swiss made» tragen darf? Ein Uhrmacherlehrling in Zürich.
Wie gross muss der Schweizer Wertanteil sein, damit eine Uhr das Label «Swiss made» tragen darf? Ein Uhrmacherlehrling in Zürich.
Keystone
Im Februar trat der Uhrenverband aus der Economiesuisse aus. Man stritt sich über den Schutz der Marke «Swiss made».
Im Februar trat der Uhrenverband aus der Economiesuisse aus. Man stritt sich über den Schutz der Marke «Swiss made».
Keystone
Schafft er es, den Uhrenverband wieder zurück an Bord zu holen? Heinz Karrer, Leiter des Energiekonzerns Axpo und nominierter Economiesuisse-Präsident.
Schafft er es, den Uhrenverband wieder zurück an Bord zu holen? Heinz Karrer, Leiter des Energiekonzerns Axpo und nominierter Economiesuisse-Präsident.
Keystone
1 / 4

Im Februar verliess der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie FH die Economiesuisse im Streit um das Label «Swiss Made». In der Zwischenzeit kam der Wirtschaftsdachverband von verschiedenen Seiten in die Kritik – nun soll Axpo-Chef Heinz Karrer die Economiesuisse wieder aufrichten. Erstmals äussert sich nun Uhrenverbandspräsident Jean-Daniel Pasche zur Nomination.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.