Zum Hauptinhalt springen

US-Firma verklagt die Post wegen Patentrechtverletzung

Mit ihrem digitalen Zustelldienst soll die Schweizerische Post gegen US-Patente verstossen. Das könnte auch für Kunden in der Schweiz Folgen haben.

Der Briefkasten war gestern: Wegen ihrem digitalen Zustelldienst kriegt die Schweizerische Post nun Ärger.
Der Briefkasten war gestern: Wegen ihrem digitalen Zustelldienst kriegt die Schweizerische Post nun Ärger.
Keystone

Die Hiobsbotschaft erreichte die Firmenzentrale der Schweizerischen Post nicht auf dem herkömmlichen Briefweg, sondern über den eigenen E-Mail-Dienst: Darin teilte die US-Firma RPost mit, dass man am 22. Dezember beim U.S. District Court in Los Angeles Klage eingereicht habe. RPost wirft der Schweizerischen Post vor, mit ihrem E-Mail-Service Incamail seine Patente zu verletzen. Die Richter werden aufgefordert, es der Post zu untersagen, die Dienstleistung weiter anzubieten. Ausserdem wird eine Entschädigung für die früheren Schäden gefordert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.