Zum Hauptinhalt springen

Vom Ansturm auf Vanille-Coca-Cola überrascht

Nach wenigen Wochen ist die Hälfte der Dosen in den Migros-Filialen bereits verkauft. Die Lieferung hätte für ein ganzes Jahr reichen sollen.

Benno Gasser

Der Verkaufserfolg des Vanille-Colas hatte sich bereits im Vorfeld abgezeichnet: 35 000 Fans des Süssgetränks schlossen sich auf Facebook zu einer Gruppe zusammen und forderten: «Wir wollen Vanille-Coke zurück.» Auch ein Wettbewerb auf der Migros-Internet-Plattform Migipedia ergab im vergangenen Jahr ein eindeutiges Resultat: Die Teilnehmer auf der Mitmach-Website im Internet wünschten sich kein anderes Produkt so sehnlichst in den Regalen des Grossverteilers wie Vanille-Cola.

Seit dem 18. Mai ist das Süssgetränk in den grösseren Migros-Geschäften und damit in über 400 Filialen erhältlich. Doch mit einem solchen Ansturm hatte selbst die Migros nicht gerechnet. «Wir wurden völlig überrascht. Innerhalb der ersten Woche war ein Viertel der Jahreslieferung ausverkauft», sagt Migros-Bund-Sprecherin Monika Weibel. Mittlerweile ist mehr als die Hälfte des Bestands leer getrunken. Der Rest dürfte noch knapp für eine Woche reichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen