Zum Hauptinhalt springen

Währungsgewinner: Verfahren gegen Jura eröffnet

Die Wettbewerbskommission mobilisiert gegen Unternehmen, die Währungsgewinne abschöpfen. Auch Nike und Adidas sind im Visier der Kartellhüter.

Ermittlung wegen Marktabschottung: Jura soll sich geweigert haben, Garantieleistungen für im Ausland gekaufte Kaffeemaschinen zu erbringen.
Ermittlung wegen Marktabschottung: Jura soll sich geweigert haben, Garantieleistungen für im Ausland gekaufte Kaffeemaschinen zu erbringen.
Keystone

Jetzt macht die Wettbewerbskommission (Weko) Ernst im Kampf gegen die Hochpreisinsel Schweiz. In der ersten Oktoberwoche hiess es, die Behörden würden 10 Pilotverfahren gegen Unternehmen einleiten, die Währungsgewinne abschöpfen. Jetzt lässt die Weko ihrer Ankündigung Taten folgen: Sie hat Untersuchungen eröffnet gegen die Jura Elektroapparate AG sowie die Kosmetik-Herstellerin Care on Skin. Beide stehen im Verdacht, mit Absprachen Parallelimporte zu behindern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.