Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Warum Kuoni keine Reisen mehr veranstaltet

Der Textilfachmann Alfred Kuoni eröffnet am Zürcher Bellevue zusammen mit seinen Brüdern das Reisebureau Gebr. Kuoni. Die erste Gruppenreise führt auf den Uetliberg. Sechs Jahre später verlegt Kuoni das Reisebüro an den Zürcher Bahnhofplatz (Bild).
Die erste Kuoni-Filiale in St. Moritz wird eröffnet, zwei Jahre später die erste Auslandsfiliale in Nizza. Die Einzelfirma wird in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, mit dem Mitarbeiter Harry Hugentobler als Teilhaber. Im Bild: Ein Werbeplakat aus dem Jahr 1948.
Februar 2016: Die Kuoni Holding wird nach Schweden verkauft. Nach monatelangen Spekulationen ist das Schicksal des Traditionskonzerns besiegelt. Der schwedische Fonds EQT kauft die Kuoni Holding mit den drei verbleibenden Divisionen: Global Travel Distribution, Global Travel Services, VFS Global.
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin