Zum Hauptinhalt springen

Was Orange mit dem Namen aufgibt

Orange heisst bald anders. Bei welcher Zürcher Marke das Rebranding floppte, wie viel eine Marke wert ist und wann ein neuer Auftritt Sinn macht.

Ein Konzern erfindet sich neu: Orange-Logo in Renens.
Ein Konzern erfindet sich neu: Orange-Logo in Renens.
Keystone

Als sich die Cablecom 2011 in UPC Cablecom umbenannte, war die Skepsis gross. Die Marke UPC sei in der Schweiz zu wenig bekannt, ausserdem müsste der Name Cablecom ganz abgelegt werden, um das damals ramponierte Image der Marke hinter sich zu lassen, sagten Kritiker. Vier Jahre später hat sich der neue Name fest etabliert, die einst «meistgehasste Firma der Schweiz» («Bilanz») konnte ihre Reputation deutlich verbessern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.