Zum Hauptinhalt springen

«Was wir sehen, ist nicht berauschend»

Die Credit Suisse vermeldet heute für das erste Quartal einen Reingewinn von 44 Millionen Franken. Sonderfaktoren drücken das Ergebnis. Doch wie liest sich die Dreimonatsbilanz wirklich? Erste Reaktionen von Analysten.

Bringt er die Credit Suisse wieder auf die Erfolgsstrasse? Brady Dougan unter Beobachtung. (Archivbild)
Bringt er die Credit Suisse wieder auf die Erfolgsstrasse? Brady Dougan unter Beobachtung. (Archivbild)
Keystone

«Die Quartalszahlen der Credit Suisse sind etwa inline bei den Markterwartungen, beim Reingewinn etwas besser und bei der Entwicklung der Neugelder etwas schlechter», sagt Arno Endres, Chef Research der Luzerner Kantonalbank gegenüber Redaktion Tamedia. 297,9 Millionen Franken Verlust hatten neun von Bloomberg angefragte Analysten im Durchschnitt für die zweitgrösste Schweizer Bank vorausgesagt. Auf dem Resultat lastet allerdings die Neubewertung eigener Schulden im Wert von 1,554 Milliarden Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.