Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Wir möchten Toblerone weiterhin in Bern produzieren»

Möchte einen Termin bei Bundesrätin Sommaruga: Daniel Meyer, Länderchef Schweiz bei Toblerone-Herstellerin Mondelez.

Die Milch in Toblerone und anderen Lebensmitteln muss nun doch nicht zu 100 Prozent aus der Schweiz stammen, damit diese das Label «Swiss made» erhalten. Ist Ihr Problem nun gelöst?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.