Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zimmer-Teilet kann einen die Wohnung kosten

Touristen liebten die Wohnung in der Berner Altstadt (Blick vom Turm des Münsters mit Zytglogge).
Auf Airbnb können Reisende weltweit Wohnungen und Einzelzimmer bei Privaten finden.
Die Preise sind unterschiedlich, liegen aber meist um die 100 Franken. Die Anbieter bewegen sich aber in einem rechtlichen Graubereich. Laut dem Mieterverband darf mit Untermieten kein Gewinn erwirtschaftet werden. Machen die Anbieter richtig Geld, können die Vermieter mit einer Kündigung auch vor Gericht Erfolg haben, wie Mieterverband-Sprecher Walter Angst angibt.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin