Zum Hauptinhalt springen

US-Börsen retten sich mit Schlussspurt ins Plus

New York Die US-Börsen haben sich am Montag mit einem Schlussspurt in die Gewinnzone gerettet.

Laut Händlern sorgte ein Bericht in der «Financial Times» in der letzten Handelsstunde für kräftigen Aufwind. Gemäss der Meldung befindet sich Italien in Gesprächen mit chinesischen Investoren über den Ankauf von Staatsanleihen. Die Meldung katapultierte den Dow-Jones-Index der Standardwerte kurz vor Schluss 0,6 Prozent ins Plus auf 11'061 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 0,7 Prozent auf 1162 Punkte. Im Bericht der «Financial Times» heisst es mit Verweis auf nicht näher benannte Kreise, dass in den Gesprächen von «bedeutenden» Summen die Rede sei. Laut Händlern konnte der Bericht die Anspannung wegen der sich zuspitzenden Schuldenkrise in Europa etwas lösen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch