Zum Hauptinhalt springen

US-Konsumentenpreise steigen stärker als erwartet

Washington In den USA haben die Konsumentenpreise im September aufgrund höherer Energiekosten stärker als erwartet zugelegt.

Im Vergleich zum Vormonat sei das Preisniveau um 0,6 Prozent geklettert, teilte das US-Arbeitsministerium am Dienstag in Washington mit. Ökonomen hatten mit einem Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet. Die Jahresrate stieg im September von 1,7 Prozent im Vormonat auf 2,0 Prozent. Die so genannte Kernrate - ohne schwankungsanfällige Komponenten wie Energie und Lebensmittel - lag lediglich bei 0,1 Prozent. Hier hatten die Experten einen Anstieg um 0,2 Prozent erwartet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch