Zum Hauptinhalt springen

Verregnete Cervelats

Migros und Coop liefern sich ein Grillduell. Das schlechte Wetter macht den Detailhändlern aber einen Strich durch die Rechnung.

Wetterfrust verdirbt die Grilllust.
Wetterfrust verdirbt die Grilllust.
Ennio Leanza, Keystone

Coop macht es schon länger, dieses Jahr ist auch die Migros voll eingestiegen – in die intensive Vermarktung der Grillsaison. Mit TV-Spots, Rezepten, Büchern und Grilltipps versuchen die Detailhändler den Konsum von Fleisch anzuheizen und alles, was es sonst noch braucht für den Grillplausch.

Bloss, das schlechte Wetter machte den Händlern bisher einen Strich durch die Rechnung. «Durch die unsichere Wetterlage und die täglichen Regengüsse werden geplante Picknicks und Grillevents teilweise verschoben oder sogar abgesagt», sagt eine Migros-Sprecherin. Die Migros spürt das vor allem bei den Wurstwaren. «In diesem Segment sind die Abverkäufe nicht ganz auf Vorjahresniveau», so die Sprecherin.

Bei Coop-Fleischverarbeiter Bell will man noch keine Bilanz ziehen. Klar sei das Wetter, einer der wichtigsten Faktoren für einen guten Fleischverkauf im Sommer, nicht ideal, sagt ein Sprecher. Die entscheidenden Monate für die Grillsaison kämen aber erst noch. «Im Juli und August sind die Verkaufsvolumen in der Regel höher als im Juni», so der Sprecher.

Preise sind noch gut

In der Schweinemastbranche kann man sich wegen der Wetterlage aber durchaus vorstellen, dass die Fleischlager langsam voll werden. Auswirkungen hatte das etwa auf das Geschäft der Schweinemäster indes noch nicht. «Der Schlachtviehpreis bei Schweinen liegt mit 4.30 Franken pro Kilo immer noch 50 Rappen über dem Vorjahrespreis», sagt Peter Schneider, Leiter Klassifizierung & Märkte der Branchenorganisation der Schweizer Fleischwirtschaft Proviande.

Im Bild – die Schweiz steht unter Wasser:

Es drohen erneut Hochwasser: Das Tessin, die zentralen Hochalpen und Mittelbünden sind vom angesagten Dauerregen besonders betroffen (orange).
Es drohen erneut Hochwasser: Das Tessin, die zentralen Hochalpen und Mittelbünden sind vom angesagten Dauerregen besonders betroffen (orange).
Screenshot MeteoNews
Die Überschwemmungen der letzten Monate in der Schweiz und anderen Ländern belasten auch die Versicherungsgesellschaften. Diese versichern sich selber bei Rückversicherern: Evakuationen und grosse Schäden nach Murgängen wegen starker Regenfälle in Grellingen BL. (9. Juni 2016)
Die Überschwemmungen der letzten Monate in der Schweiz und anderen Ländern belasten auch die Versicherungsgesellschaften. Diese versichern sich selber bei Rückversicherern: Evakuationen und grosse Schäden nach Murgängen wegen starker Regenfälle in Grellingen BL. (9. Juni 2016)
Polizei Basel-Landschaft
... viel Regen und Matsch kann am richtigen Ort auch Spass machen.Konzertbesucher wälzen sich im Schlamm.
... viel Regen und Matsch kann am richtigen Ort auch Spass machen.Konzertbesucher wälzen sich im Schlamm.
Leserreporter 20 Minuten
1 / 46

Und die letzte Grillsaison war dank des schönen und heissen Sommers ausserordentlich gut. Bis sich schleppende Verkäufe auf die Produzentenpreise auswirken, dauert es aber meist mehrere Monate.

Die EM hilft

Jede Hoffnung ist für diese Grillsaison ohnehin noch nicht verloren. Ein Lichtblick ist derzeit die Fussball-Europameisterschaft. Sie kann dem schlechten Wetter etwas entgegenwirken. So sei der Absatz von Grillspezialitäten, hergestellt aus Fleisch, Poulet oder Fisch, trotz feuchtem Wetter gut, sagt eine Migros-Sprecherin. Und auch Coop zeigt sich zufrieden. «Bei Grillfleisch und Würsten liegen die Verkaufszahlen leicht über dem Vorjahr», sagt ein Sprecher.

Um den Grillfrust zu überbrücken und den Konsum anzukurbeln, stehen die Detailhändler ihren Kunden mit Tat und Rat zur Seite. Die Migros gibt beispielsweise bereits Tipps, wie Grillieren auch bei Regen möglich ist.

Video – Fluten und Schwemmholz sorgten letzte Woche auf der Zulg für spektakuläre Bilder:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch