Volkswagen stellt die Produktion des Käfers ein

Das Ende einer Legende: Der deutsche Autobauer wird künftig keine VW Beetle mehr herstellen.

Der VW Käfer hat Anhänger auf der ganzen Welt: Käfer-Treffen in der Schweiz.

Der VW Käfer hat Anhänger auf der ganzen Welt: Käfer-Treffen in der Schweiz. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Volkswagen stellt die Produktion des Beetle ein. Die Amerika-Sektion des Konzerns teilte am Donnerstag mit, der letzte Beetle - ein Fahrzeug, das an den legendären Käfer früherer Jahrzehnte erinnert - solle im Juli 2019 im mexikanischen Puebla vom Band laufen.

Ein Volkswagen-Manager hatte zwar bereits im März angekündigt, die Beetle-Produktion solle enden - seither gab es aber immer wieder Spekulationen, dass der Wagen doch noch länger gebaut werden könnte.

Der Chef von Volkswagen America, Hinrich Woebcken, schloss nun nicht völlig aus, dass der Beetle irgendwann doch wieder gebaut werden könnte. Zwar gebe es keine Pläne für einen neuen Beetle nach dem Ende der Produktion im kommenden Jahr. Doch wolle er hinzufügen: «Sag niemals nie».

Der Produktion des Original-Käfers ist bereits seit langem beendet - 2003 ging in Puebla der letzte vom Band. Schon damals gab es aber den «New Beetle», der in seiner Form an das legendäre Volksfahrzeug der westdeutschen Nachkriegsjahrzehnte erinnerte. 2011 folgte dann eine zweite «Beetle»-Generation. In Deutschland ist der Käfer-Nachfolger allerdings bereits seit vergangenem Jahr nur noch in der Cabrio-Version zu haben.

(hvw/AFP)

Erstellt: 13.09.2018, 20:25 Uhr

Artikel zum Thema

VW prüft Atlas-Varianten für den US-Markt

Volkswagen zeigt an der Monterey Car Week zwei Studien auf Basis seines Bestseller-SUV Atlas, damit zielt die Marke auf das grösste Absatzsegment in den USA. Mehr...

VW muss eine Milliarde Bussgeld zahlen

In der Dieselaffäre hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig eine Busse von einer Milliarde Euro gegen Volkswagen verhängt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Das Potenzial von Megatrends nutzen

Thematisches Investieren setzt sich neben regionalem und sektoriellem Anlegen immer mehr durch.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Überflieger: Eine F-16 des türkischen Stern-Akrobatik-Teams zeigt bei der Teknofest Flugshow in Istanbul, zu was die Maschine fähig ist. (20 September 2018)
(Bild: Osman Orsal) Mehr...