Zum Hauptinhalt springen

VW muss Brasilien 13 Millionen Franken Strafe zahlen

Der Abgasskandal kommt Volkswagen in Brasilien teuer zu stehen.

Mussten in Brasilien zurückgerufen werden: Amarok-Modelle bei einem Autohändler in Hannover. (März 2014)
Mussten in Brasilien zurückgerufen werden: Amarok-Modelle bei einem Autohändler in Hannover. (März 2014)
Keystone

Volkswagen muss in Brasilien wegen der Abgasaffäre eine Strafe von umgerechnet 13 Millionen Franken zahlen. Die Umweltbehörde Ibama gab die Summe am Donnerstag bekannt.

VW hatte im Oktober angekündigt, in Brasilien rund 17'000 Autos des Geländewagenmodells Amarok zurückzurufen. Das sind im Vergleich zu andern Ländern wenige. In Brasilien produziert VW weniger Diesel-Autos als in Europa.

Der Grund für den Rückruf in Brasilien war der gleiche wie überall, nämlich eine Software, welche die Tests für Abgaswerte beeinflusst. Nach Deutschland und China ist Brasilien jenes Land, in dem Volkswagen die grösste Vertretung hat.

SDA/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch