Zum Hauptinhalt springen

Waadt: Ein Viertel der kontrollierten Bauarbeiter arbeiten schwarz

Starker Anstieg der Schwarzarbeit im Kanton Waadt: Knapp ein Viertel der 2011 kontrollierten Bauarbeiter hatten keine Arbeitsbewilligung.

Zu diesem Schluss kommt die für Baustellen- Kontrollen zuständige Kommission des Kantons Waadt in ihrem Bericht. Zwischen 2010 und 2011 habe die Schwarzarbeit um rund 40 Prozent zugenommen, sagte Alix Briod, Präsident der Kommission, zur Nachrichtenagentur sda. «Darüber sind wir beunruhigt.» Im vergangenen Jahr wurden vor allem Subunternehmen kontrolliert. Sechs Kontrolleure führten insgesamt 994 Kontrollen durch und befragten dabei 1956 Personen. Bei 193 Kontrollen war der Einsatz von Sicherheitskräften nötig. Das Waadtländer Arbeitsamt reichte schliesslich gegen 158 Arbeitgeber Strafanzeige ein. Diese hatten ausländische Arbeitskräfte ohne entsprechende Arbeitsbewilligung angestellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch