Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Was Jugendliche wirklich filmen

Es geht bei den Handyfilmen darum, eine tolle Atmosphäre festzuhalten: Jugendliche am Heitere-Openair.
Dass die Mitschnitte von Konzerten verwackelt sind und die Tonqualität schlecht, stört die Jugendlichen nicht. Vielmehr geht es darum, zu zeigen, dass man dabei gewesen ist: Leuchtende Handydisplays an einem Rockkonzert.
Neben den klassischen Motiven wie Familienfesten und Zoobesuchen ist auch der Zug als Motiv immer wichtiger geworden: Zwei Mädchen mit ihren Handys zwischen Entlebuch und Schuepfheim.
1 / 4

Herr Ritter, viele Eltern fürchten sich davor, dass ihre Kinder durch den Gebrauch von Smartphones mit Pornografie überflutet werden. Zu Recht?