Freihandelsabkommen: Cassis reist nach Washington

Der Schweizer Aussenminister will die wirtschaftlichen Verbindungen mit den USA stärken.

Einen Schritt weiterkommen: Der Tessiner Bundesrat erklärt sich in Davos. (24. Januar 2019)

Einen Schritt weiterkommen: Der Tessiner Bundesrat erklärt sich in Davos. (24. Januar 2019) Bild: www.twitter.com/EDA

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schweiz will ihre wirtschaftliche Abhängigkeit von den Nachbarländern in der Europäischen Union verringern. Obwohl Bern auch nicht ohne Abkommen mit Brüssel leben möchte, soll vorwärts gemacht werden Richtung Freihandelsabkommen mit den USA. In dieser Absicht reist Bundesrat Ignazio Cassis im Februar nach Washington.

Die Schweiz habe immer Abkommen mit ihren Nachbarländern gehabt, unterstrich Aussenminister Cassis am Donnerstag am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos im Gespräch mit dem Westschweizer Fernsehen RTS. Dort hatte er EU-Integrationskommissar Johannes Hahn getroffen.

Wie bei allen Paaren, gebe es auch zwischen der Schweiz und der EU Höhen und Tiefen, sagte Cassis gegenüber RTS. Derzeit sieht sich die Schweiz von Brüssel unter Druck, ein Rahmenabkommen ohne weiteren Verzug zu unterzeichnen. Diese Ungeduld sei möglicherweise dem Brexit geschuldet, vermutete Cassis.

Der US-amerikanische Markt, für die Schweiz der zweitgrösste nach der EU, sei für unverzichtbar. Er werde also am 7. Februar nach Washington reisen und dort Aussenminister Mike Pompeo treffen, sagte Cassis weiter. (fal/sda)

Erstellt: 24.01.2019, 21:28 Uhr

Artikel zum Thema

Cassis' EU-Deal und der «astronomische Frühling»

Man wolle «ernsthaft die Temperatur nehmen» und vielleicht bis zum Sommer warten: Fast gar nichts ist normal beim Vorgehen des Bundesrats punkto Rahmenabkommen. Mehr...

Glencore nutzt Ignazio Cassis für PR-Kampagne

Der Aussenminister hat in Afrika eine umstrittene Kupfermine gelobt. Deren Betreiberin schaltete gleich einen Werbetweet. Mehr...

Cassis unterzeichnet Abkommen mit Sambia

Der Aussenminister traf sich auf seinem Afrika-Trip mit der sambischen Regierung. Für einen Bundesrat war die Visite in diesem Land eine Premiere. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home 7 Köstlichkeiten für Ferientage

Mamablog Schluss mit Pille und Co.!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Monsunregen: Nach heftigen Regenfällen müssen die Menschen im Kurigram-Distrikt in Bangladesh auf Booten ausharren, lediglich die Hausdächer ragen aus dem Hochwasser. (17. Juli 2019)
(Bild: Zakir Hossain Chowdhury/Barcroft Media/Getty) Mehr...