Zum Hauptinhalt springen

Weniger Neuwagen im Mai in der Schweiz verkauft

Zum ersten Mal seit rund einem Jahr sind die monatlichen Autoverkäufe in der Schweiz rückläufig.

Im Mai verkauften die Importeure hierzulande rund 500 Neuwagen weniger als im Vorjahresmonat. Das entspricht einem Minus von 1,7 Prozent. Kumuliert liegt aber das bisherige Ergebnis im laufenden Jahr mit 137'405 verkauften Autos klar über dem Vorjahreswert, wie auto- schweiz am Dienstag mitteilte. Das entspricht kumuliert einem Plus von über 7000 Neuwagen. «Wir sind mit der Verkaufsentwicklung zufrieden und liegen auf Zielkurs», wird auto-schweiz-Präsident Max Nötzli in der Mitteilung zitiert. Trotz des leichten Rückganges handle es sich beim Mai- Resultat immer noch um das zweitbeste Ergebnis seit zehn Jahren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch