Zum Hauptinhalt springen

Westschweizer Groupe Minoteries mit weniger Gewinn im Halbjahr

Die Westschweizer Mühlenbetreiberin Groupe Minoteries hat im ersten Halbjahr 2012 den Umsatz zwar bei 64,3 Millionen

Fr. halten können ( 0,6 Prozent) Das Nettoergebnis sank hingegen um rund ein Fünftel auf 2,8 Millionen Franken. Auf operativer Ebene hat sich der Gewinn (EBIT) ebenfalls um 20 Prozent auf 3,6 Millionen Fr. verringert. Für den Rückgang macht das Unternehmen in der Mitteilung vom Dienstagabend unter anderem höhere Rohstoffpreise verantwortlich. Trotz Unsicherheit ist die Mühlenbetreiberin zuversichtlich, ihre Marktposition halten zu können.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch