«Wow, was für ein gigantisches Erlebnis!»

Erstmals startete heute ein Parabelflug vom Flugplatz Dübendorf. Ein 360-Grad-Video aus dem umgebauten Airbus A310 zeigt das Weltraum-Gefühl.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute Morgen kurz nach 10 Uhr war es soweit: Zum ersten Mal startete ein Flugzeug auf einem Schweizer Flugplatz zu einem Parabelflug. Während des speziellen Manövers herrscht während kurzen Zeitspannen absolute Schwerelosigkeit. Mit an Bord des umgebauten Airbus A310 war SRF-Reporter Michael Weinmann.

Mit einer 360-Grad-Kamera zeichneten Weinmann und sein Team den Flug auf. Während dem Betrachten des Videos lässt sich so die Schwerelosigkeit aus verschiedenen Blickwinkeln erfahren. Eine zweifellos spektakuläre Erfahrung, wie Weinmann nach 15 Parabeln über dem Mittelmeer mit jeweils rund 20 Sekunden Schwerelosigkeit twittert:

Es sei unglaublich gewesen, meint Weinmann, und ringt nach Worten:

Den Beitrag des SRF-Magazins «Schweiz aktuell» finden sie hier: Die Schweiz im Weltall (hvw)

Erstellt: 22.09.2015, 20:42 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Geldblog Fürstliche Anlagen mit Potenzial

Sweet Home Willkommen im «Nouveau Boudoir»

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Bis die Reifen qualmen: Ein irakischer Biker kämpft sich mit seiner Maschine durch eine Strassensperre, die Demonstranten in Najaf errichtet haben. Sie protestieren gegen die aktuelle Regierung. (20. Januar 2020)
(Bild: Alaa al-Marjani) Mehr...