Bessere Noten dank Fingerhanteln

Eine Schweizer Studie findet ein verblüffend simples Mittel, das die Leistung von Studenten beeinflussen können soll.

Das Geheimnis guter Leistungen ist nicht immer nur Fleiss und schon gar nicht Magie. Allzu oft stehen wir uns selber im Weg, weil wir unaufmerksam und bequem sind. Es gilt, den inneren Schweinehund zu überlisten. Das Zauberwort ist Selbstkontrolle. Psychologinnen der Universität Zürich haben nun eine Studie veröffentlicht (Motivation Science, online), gemäss der eine einfache kurze Übung die schulische Leistungsfähigkeit enorm verbessert. Die Forscherinnen um Veronika Job und Katharina Bernecker testeten dabei den Effekt einer täglichen Übung mit Fingerhanteln. Beteiligt waren über 150 erstsemestrige Studentinnen und Studenten der Universität Zürich. Resultat: Wer Anfang des Semesters über zwei Wochen hinweg zweimal täglich die Fingerhanteln so lange wie möglich presste (im Durchschnitt schafften es die Studenten ungefähr eine Minute), war ein halbes Jahr später beim Abschlussexamen um eine halbe Note besser als die Kontrollgruppe. Die Übung verbesserte gemäss der Studie vor allem die Motivation der Studenten für ihr Studium.

Bisher ging die Forschung davon aus, dass sich die Selbstkontrolle wie ein Muskel trainieren lasse und bei Beanspruchung auch wieder erschöpfe. Veronika Job glaubt jeddoch, dass Fragen der Motivation und Erwartung eine ebenso grosse Rolle für die akademische Leistungsfähigkeit haben. Tatsache ist, dass die innere Konstitution entscheidend ist. Dies zeigen auch immer mehr Studien mit entsprechenden Interventionen. Einfache Tricks einen grossen Effekt haben. Dabei geht es um kurze Übungen oder einfache Interventionen, die nicht auf den eigentlichen Stoff abzielen (also keine Lerntechniken), sondern die Gedanken, Gefühle und inneren Werte der Lernenden beeinflussen sollen. Wir haben sechs Interventionen herausgegriffen:

Erstellt: 03.06.2016, 18:33 Uhr

Artikel zum Thema

Warum es mehr Stehpulte geben müsste

Stehpulte sind nicht nur gut für den Rücken. Laut einer neuen Studie machen sie auch produktiver, und zwar deutlich. Mehr...

Wie gefährlich ist Mobilfunk wirklich?

Eine grosse, unabhängige Tieruntersuchung aus den USA sorgt für Aufsehen. Ihr Fazit: Strahlenexponierte Ratten erkranken häufiger an Krebs. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...