Zum Hauptinhalt springen

CO2-neutrale Fussball-WM?

Brasilien will möglichst klimaneutrale Fussballspiele veranstalten. Wo's klappt und wo nicht.

Von einer «grünen» WM weit entfernt: Der Löwenanteil an Emissionen der WM stammt von den Inland- und Interkontinentalflügen. Foto: Daniel Roland (AFP)
Von einer «grünen» WM weit entfernt: Der Löwenanteil an Emissionen der WM stammt von den Inland- und Interkontinentalflügen. Foto: Daniel Roland (AFP)

Die Chefin des UNO-Klimasekretariats Christiana Figueres war voll des Lobes: «Jede Veranstaltung, ob gross oder klein, sollte in Zukunft dasselbe tun.» Der Grund für die Lorbeeren: Brasilien macht seine grossen Ambitionen wahr; der Ausstoss der Treibhausgase an der Fussball-Weltmeisterschaft soll möglichst neutralisiert werden. «Es ist das erste Mal, dass eine Weltmeisterschaft so nachhaltig veranstaltet wird», sagte die brasilianische Umweltministerin Izabella Teixeira vor den Medien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.