Zum Hauptinhalt springen

«Das Uni-Ranking ist wie ein Fussballmatch»

Die Universität Basel rückt im internationalen Vergleich vom 142. auf den 74. Rang vor und ist die drittbeste Hochschule der Schweiz. Was Rektor Antonio Loprieno dazu sagt.

«Die Messungen sind für uns einfach günstig ausgefallen», sagt Uni-Rektor Antonio Loprieno.
«Die Messungen sind für uns einfach günstig ausgefallen», sagt Uni-Rektor Antonio Loprieno.
Tim Loosli

Das Hochschulranking «Times World University Ranking» vergab dieses Jahr die ersten beiden Plätze in der Schweiz an die ETH Zürich und an die ETH Lausanne. Auf Platz drei liegt neu die Universität Basel. Im weltweiten Vergleich der Universitäten belegt Basel Rang 74 (Vorjahr 142). International auf dem Spitzenplatz liegt das California Institute of Technology. Rang zwei belegt Harvard, dicht gefolgt von der Oxford University. Rektor Antonio Loprieno versucht, den Wert in Relation zu setzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.