Zum Hauptinhalt springen

Herr ETH-Präsident, wie wollen Sie gegen Klimaskepsis ankämpfen?

Joël Mesot erklärt, was er dem wachsenden Misstrauen der Bevölkerung gegenüber der Wissenschaft entgegensetzen will.

«In der Wissenschaft gehört die Schweiz zu den Besten der Welt», sagt Joël Mesot. Foto: Fabienne Andreoli
«In der Wissenschaft gehört die Schweiz zu den Besten der Welt», sagt Joël Mesot. Foto: Fabienne Andreoli

Bei Ihrem Start als Direktor des Paul-Scherrer-Instituts (PSI) sagten Sie, dass Sie dieses Amt zehn bis zwölf Jahre ausfüllen möchten. Jetzt, zehn Jahre später, sind Sie zum ETH-Präsidenten gewählt worden. Haben Sie das so geplant?

Nein, gar nicht. Es war nie mein Ziel, ETH-Präsident zu werden. Übrigens auch nicht PSI-Direktor. Es waren Gelegenheiten, die sich zufällig ergeben haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.