Zum Hauptinhalt springen

Die Schweiz ist das Land mit den klügsten Städten

Sie sind nachhaltig, innovativ und versprechen eine hohe Lebensqualität: Die Gewinner des «Smartest Cities Index». Kein Land ist in den Top 10 so oft vertreten wie die Schweiz.

Die klügste Stadt der Welt: Tokio landet im Ranking auf Platz 1.
Die klügste Stadt der Welt: Tokio landet im Ranking auf Platz 1.
Reuters
Technologisch gut ausgerüstet und sehr international: London auf Platz 2.
Technologisch gut ausgerüstet und sehr international: London auf Platz 2.
Reuters
In Sachen Umweltschutz weit vorne: Oslo auf Platz 10.
In Sachen Umweltschutz weit vorne: Oslo auf Platz 10.
Reuters
1 / 10

Bei Touristen auf Europatour steht Rom jeweils ganz oben auf der To-do-Liste – die Stadt des Kolosseums, der Brunnen und Museen. Bei den Forschern der spanischen Business School Iese landet Italiens Hauptstadt allerdings nur auf Platz 54 von 135. Denn die Wissenschaftler bewerten bei ihrem «Smart Cities Index» nicht die Attraktivität einer Stadt, sondern ihr Abschneiden punkto Intelligenz. Sie berücksichtigen Faktoren wie Nachhaltigkeit, Innovation, Effizienz und Zusammenhalt.

Dabei zeigt sich: Die Schweizer Städte scheinen im Schnitt intelligenter zu sein als alle anderen, denn kein Land schneidet über das ganze Ranking hinweg betrachtet besser ab. Mit Zürich auf dem vierten, Genf auf dem sechsten und Basel auf dem siebten Platz landen alle Schweizer Vertreter in den Top 10. Besser als Zürich schneiden nur Tokio, London und New York ab, Paris kommt auf Platz fünf.

Bewertung in zehn Kategorien

Das Ranking von Iese gilt als umfassendster Städte-Index überhaupt. Er wendet ein breites Spektrum an Bewertungskriterien an, von der Qualität der Internetverbindung über den Partikelausstoss der Fahrzeuge bis zur «internationalen Reichweite», also der Zahl an Besuchern, die per Flugzeug anreisen. Insgesamt lassen sich die Kriterien in zehn Kategorien einteilen: Governance (Regierungsqualität), öffentliches Management, Städteplanung, Technologie, Umwelt, Internationalität, sozialer Zusammenhalt, Mobilität und Transport, Humankapital und Wirtschaft.

Schweizer Städte sind vor allem im Bereich Umwelt absolute Spitze: Zürich, Basel und Genf landen in dieser Kategorie auf Platz eins. In Zürich scheint ausserdem der soziale Zusammenhalt überdurchschnittlich gut zu sein (Platz 1), in Basel das öffentliche Management (Platz 4), in Genf die Städteplanung (Platz 4).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch