Zum Hauptinhalt springen

Doktortitel leicht gemacht

Ein Schweizer Ghostwriting-Unternehmen liefert massgefertigte Masterarbeiten und Dissertationen. Moralische Bedenken hat der Inhaber keine.

Thomas Nemet, CEO von Acad Write, betreibt ein aussergewöhnliches und umstrittenes Geschäft.
Thomas Nemet, CEO von Acad Write, betreibt ein aussergewöhnliches und umstrittenes Geschäft.

Wer vor seinen Namen an der Türklingel und auf der Visitenkarte ein «Dr.» schreiben darf, scheint in seinem Leben etwas erreicht zu haben. Der liebe Gott hat zwar den Schweiss vor den Erfolg gestellt, doch es geht auch einfacher: Anstatt viel Zeit aufzubringen, braucht es nur viel Geld. Mehrere Tausend Franken und die Firma von Thomas Nemet mit Sitz in Kloten liefert eine massgefertigte Doktorarbeit. Diese einzureichen ist zwar Betrug, aber das kümmert Nemet nicht; für ihn ist es sein täglich Brot. Seine Firma in Zürich liefert massgeschneiderte akademische Arbeiten für mehrere Tausend Franken und die Schweizer Unis sind dagegen rat- oder machtlos. «Bis jetzt gab es jedoch noch keinen Fall im akademischen Ghostwriting, der disziplinarische Massnahmen nach sich zog», so Antonio Loprieno, Rektor der Universität Basel. Das wundert Thomas Nemet nicht: «Seit wir in der Schweiz sind, ist es noch nie vorgekommen, dass bei einem unserer Kunden die Arbeit nicht angenommen wurde.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.