Zum Hauptinhalt springen

Doppelt so viele Tierversuche mit Hunden

2018 wurden in der Schweiz rund 28'000 weniger Tiere in Tierversuchen eingesetzt. Dafür gab es über 2000 Experimente mit Hunden. Das klingt schlimmer, als es ist.

Die Eingriffe an den Hunden sind grösstenteils harmlos und belasten die Tiere kaum. Foto: iStock
Die Eingriffe an den Hunden sind grösstenteils harmlos und belasten die Tiere kaum. Foto: iStock

Im letzten Jahr kam es in der Schweiz zu 586'000 Tierversuchen. Das entspricht einem Rückgang von knapp fünf Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 28'000 Tiere weniger eingesetzt – das ist die tiefste Zahl an Versuchstieren seit dem Jahr 2001.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.