Zum Hauptinhalt springen

«Es gibt fünf Dialekte in der Deutschschweiz»

Für die Forscherin Penny Boyes Braem ist Gebärdensprache eine Sprache wie jede andere.

Diese Woche fand in Zürich eine Konferenz zur Forschung über die Gebärdensprache statt. Hatte es viele Gehörlose unter den Wissenschaftlern?

In der Schweiz gibt es unter den rund 10'000 Gehörlosen kaum jemanden mit akademischem Abschluss. Bis vor kurzem war es praktisch unmöglich, eine höhere Ausbildung zu machen. Selbst heute können dies viele nur mit einem Dolmetscher tun, von denen es aber nicht genug gibt. Bei der Förderung und auch der Erforschung der Gebärdensprache gibt es in der Schweiz noch viel Nachholbedarf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.