Zum Hauptinhalt springen

«Es ist nicht gedacht, dass wir das Promovieren übernehmen»

Herbert Jost-Hof ist als akademischer Ghostwriter tätig und schreibt derzeit an einer Dissertation für einen Schweizer Studenten. Wer dumm sei, komme auch mit einem Mastertitel nicht weiter, sagt er.

«Im heutigen Bildungssystem dreht sich alles nur noch um Quantität und Zeit», sagt Herbert Jost-Hof.
«Im heutigen Bildungssystem dreht sich alles nur noch um Quantität und Zeit», sagt Herbert Jost-Hof.

Herr Jost-Hof, Sie schreiben momentan an einer Dissertation für einen Basler Studenten. Wie kam es zu der Kontaktaufnahme?

Die Kontaktaufnahme des Auftraggebers erfolgte wie üblich über unsere Webseite. Er informierte sich zuerst über unsere Institution und seinen Auftrag. Je nach Fachrichtung wird diese dann intern in der Acad Write an einen Writer weitergeleitet, der sich im entsprechenden Fachgebiet auskennt. Im Fall des Basler Studenten geht es um Medienrecht, was in mein Fachgebiet fällt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.