Antike Metropole in Israel entdeckt

Mehrere Tausend Menschen sollen vor 5000 Jahren in einer Stadt gelebt haben, die nun ausgegraben wurde.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Forscher haben in Nordisrael die Überreste einer beeindruckenden altertümlichen Metropole freigelegt. Die Stätte nahe dem heutigen Harish im Bezirk Haifa sei rund 5000 Jahre alt und die «grösste und zentralste», die jeweils im Gebiet des Nahoststaats entdeckt worden sei, erklärte die Israelische Altertumsbehörde am Sonntag.

Kosmopolitisch und planvoll angelegt sei die Stadt gewesen, die nach deren Schätzungen rund 6000 Einwohner hatte. Die Arbeiten an der Ausgrabungsstätte En Esur legten demnach eine befestigte Stadtmauer, Wohngebiete, öffentliche Plätze sowie Strassen und Gassen frei.

Die Forscher machten auch die Position eines Tempels mit einem vermutlich rituell genutzten Steinbecken aus. Dort gefundene tierische und menschliche Knochenüberreste böten Rückschlüsse auf die kulturellen Gepflogenheiten der Einwohner. Zusätzlich stiessen die Archäologen auf die Spuren einer mutmasslich noch 2000 Jahre älteren Siedlung aus der Kupferzeit - direkt unter den Häuserresten der Bronzezeit-Metropole. (roy/SDA)

Erstellt: 07.10.2019, 09:14 Uhr

Artikel zum Thema

Gurlitts Bilder werden in Israel gezeigt

Die Frage, wie ein Kunsthändler mit jüdischen Wurzeln zum NS-Handlanger werden konnte, wird gestellt – sei aber sekundär. Mehr...

Regierungsbildung in Israel bereits wieder unterbrochen

Unterhändler aus Netanyahus Likud-Partei und der Liste Blau-Weiss von Benny Gantz setzen die Koalitionsverhandlungen vorerst aus. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Machen wir es uns doch einfach schöner!

Geldblog Zurich unterstreicht Wachstumsambitionen

Die Welt in Bildern

Fast wie auf der Titanic: Ein Liebespaar betrachtet die untergehende Sonne im untergehenden Venedig (17. November 2019).
(Bild: Luca Bruno) Mehr...