Zum Hauptinhalt springen

Der Patron des Bösen

Drogenboss Pablo Escobar im Jahr 1983. Damals sitzt er im kolumbianischen Abgeordnetenhaus.
Nach der Menschenjagd, 2. Dezember 1993: Escobar, auf der Flucht erschossen, liegt tot am Boden.
2009 erhält Kolumbiens Präsident Alvaro Uribe von US-Präsident George W. Bush im Weissen Haus die Medal of Freedom, eine hohe Auszeichnung. War Uribe ein Mitarbeiter von Escobars Kokainkartell?
1 / 12

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.